11.11.2018 - 70 Jahre Verein für Brunsbütteler Geschichte.

Am 11.11.1948 wurde unser Verein im damaligen Rathaus der Gemeinde Brunsbüttel, dem heutigen Heimatmuseum, gegründet. Zum 70. Jahrestag der Gründung lud der Vorstand des Vereins am Sonntag, dem 11.11.2018 zu einem Empfang in das Hotel Zur Traube ein. Zahlreiche Mitglieder und interessierte Gäste folgten der Einladung, unter ihnen unser neuer Bürgermeister Herr Schmedtje und Pastor Lempelius.

18.09.2018 - mit dem Fahrrad zum Kohlanschnitt

016Brunsbüttel ist ja nicht nur eine Stadt für die Schifffahrt, Industrie, Gewerbe und Tourismus, sondern hat in den Randgemeinden auch eine große, aktive Landwirtschaft. Rund 80 Millionen Kohlköpfe, verteilt auf 8.000 Hektar Landwirtschaftsfläche, werden in Dithmarschen geerntet, ein großer teil davon auf den Brunsbütteler Höfen. Jedes Jahr finden im Herbst in Dithmarschen die Kohltage statt. Der Start der Dithmarscher Kohltage erfolgte in diesem Jahr am 18. September mit dem Kohlanschnitt auf dem Bauernhof der Familie Vollmert in Westerbelmhusen. Eine Gruppe des Vereins für Brunsbütteler Geschichte wollte sich diese traditionelle Veranstaltung nicht entgehen lassen und startete bei schönstem Wetter mit dem Fahrrad zum Vollmert- Hof.

15.09.2018 - Besuch im Wilsteraner "Michel"

Für seine Jahresexkursion hatte der Verein für Brunsbütteler Geschichte Wilster als Ziel ausgesucht. 14 Mitglieder und Angehörige folgten der Einladung des Vorstands. Um 09:30 uhr ging es in Fahrgemeinschaften nach Wilster. Erster Programmpunkt dort war eine Besichtigung der St. Bartholomäus-Kirche unter Leitung von Hans Peter Micheel, der sich selbst als Chronist der Wilstermarsch bezeichnet. Von ihm erfuhr die Gruppe viele interessante Details über die schöne Kirche. Mit einer Lage von 5,00m über dem Meeresspiegel bildet sie den höchsten Punkt der Stadt, von der einigen Teile sogar unter dem Meeresspiegel liegen.

       

11.06.2018 - Historisches Gespräch zum Matrosenaufstand 1918

Auf Beschluss der Schleswig-Holsteinischen Landtages wurde zum 100. Jahrestag der sogenannten "Novemberrevolution 1918" im Rahmen der Erinnerungskultur eine mobile Ausstellung initiert, die an verschiedenen Ausstellungsorten, zu denen auch Brunsbüttel gehört, gezeigt wird.

Am 11.Juni fand das Treffen unseres Vereins mit 15 Personen in zwei Containern auf dem „Von Humboldt-Platz" statt. Die Containter wurde zu diesem Zweck von einem Büro für Ausstellungs- und Museumsplanung entsprechend konzipiert. 

2018-001     2018-002     2018-003

Die Ausstellungscontainer auf dem Brunsbütteler "Von- Humboldt- Platz"